tischlerei thier - geschichte

1910: Gründung unseres Familienunternehmens von Albin Matthey. Einsatz einfachster Werkzeuge und Maschinen die über Transmission mit Gasturbinen funktionierten.


1923: Umstellung auf Gleichstrom.


1925: 30 angestellte Mitarbeiter und Einrichtung eines eigenen Projektierungsbüros.


1955: Roland Thier begann seine Tischlerlehre und übernahm 1962 nach dem plötzlichen Tod seines Großvaters mit 23 Jahren den Betrieb.


seit 1962, auch in Zeiten der DDR konnten wir uns weiterhin als Privatunternehmen etablieren. Erstmalig kamen motorisierte Fahrzeuge zum Einsatz, wo vorher die Möbel mit dem Handwagen ausgeliefert wurden. Neue Maschinen wurden eingesetzt und die Räumlichkeiten vergrößert. Unsere Hinterhoftischlerei im Leipziger Osten nahm mehr und mehr ihre heutige Gestalt an.


seit 1990, nach der Wiedervereinigung erreichten wir den gesamtdeutschen Markt, setzten auf moderne Fertigungstechniken und erweiterten unsere Produktpalette.


seit dem 01.06.2004 ist Udo Vogel als Inhaber eingetreten und führt seitdem mit einem 17-köpfigen Team den traditionellen Familienbetrieb weiter. Insgesamt wurden seit dem Gründungsjahr 114 Lehrlinge und 15 Meister im Tischlerhandwerk ausgebildet.